Architekturbüro Sture Larsen

www.SoLarsen.com

Home ] Up ] Blum ] Flatz ] [ Dafins ] Flatz ] Frei ] Haus der Zukunft ] Hofmann ] Hrach ] Kopf ] Haus der Zukunft ] Hofmann ] Hrach ] Kopf ] Lobo ] Mätzler ] Peter ] Weppner ] Blum ]

 

Home

Deutsch
English
Inhalt
Webranking
Suche

 

 

 

Schule Dafins

English

Die Volksschule in Dafins repräsentiert die erste Solarschule und den ersten öffentlichen Solarbau in Österreich. (Otto Kapfinger in "Baukunst in Vorarlberg seit 1980")

Projektbeschreibung

Die Schule Dafins ist eine kleine Volksschule mit Kindergarten und Turnhalle.  Der Hauptbaukörper ist ein Holzgebäude.  Die Turnhalle ist aus Beton und unter dem Spielplatz eingegraben mit Fenster im Westen.  Beide Baukörper werden von einem Hypokaustensystem mit Sonnen- und Zusatzwärme versorgt.  Dabei zirkuliert Warmluft in einem geschlossenen System, ohne jemals mit Raumluft in Kontakt zu kommen. Die Systemvariante, die hier verwendet wurde, gehört zu den komplexeren Luftsystemen dieser Art.

Mehr unter:  nextroom architektur datenbank

Systembeschreibung

Geschlossener Lade- und Endladekreislauf: mit Luftkollektor, Geröllspeicher (gedämmt im KG)
Entladung über Hypokaustensystem in Leichtbauweise.
Zusatzheizung: Ölkessel mit Wärmeabgabe an das allgemeine Wärmeverteilungsystem über Hypokausten.
Die Steuerung regelt alle Systemteile wie Lade- und Entladesystem sowie die Vorlauftemperatur zu den Hypokausten über ein zentrales Luftmischmodul. Weiters kompensiert die Steuerung die fehlende Masse der Hypokausten und der Ventilator des Entladekreislaufes überwindet die Luftdruckverluste des Systems. Die Lade- und Entladekreisläufe sind beide aktiv.
Luftkollektor: Neigung, 90 und 45 Grad; Konstruktion: Einfachverglasung, hinterströmte Alu-Blechabsorber.